Angiologie, Allgemeine Chirurgie + Visceralchirurgie, Gefäßchirurgie, Dermatologie, Komplementärmedizin

Biologische Venensklerosierung n.Prof Linser 1 Arzt beteiligt sich an dieser Diskussion , 47 Ärzte verfolgen diese Diskussion

Dr. ...
Dr. ...
FA für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Haslach
Mir ist heute erstmals der Begriff der"biologischen Venensklerosierung nach Prof.Linser" untergekommen.
Was ist von dieser Therapie mit hypertoner NaCl-lösung zu halten?
Hat jemand Erfahrung mit dieser Therapie?
Kennt jemand seriöse Literatur dazu?

Wenn es sich um den gleichen Paul Linser handelt, dann könnte die Methode zumindest nicht brandneu sein:
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7027281
Demnach wäre er ein Gründungsvater der Phlebologie.
Genaueres über die Methode habe ich auf Pubmed aber nicht gefunden.


2 Mitglieder fanden folgenden Kommentar hilfreich

Die Sklerotherapie nach Prof. Linser wird mit gesättigter (27%) Kochsalzlösung durchgeführt und wird zur Sklerosierung der Stammvenen und größerer Seitenäste angewandt. Ich bin schon einige Male danach gefragt worden, ob ich diese Methode denn anwenden könne, denn einige Patienten sehen einen Vorteil darin, dass eben nur NaCl in den Körper eingebracht wird, anstelle "irgendwelcher Chemikalien". 27%-ige Lösung ist aber natürlich toxisch und verursacht bei Fehlinjektionen Nekrosen - im Gegensatz zu Äthoxysklerol. Die Methode hat meines Erachtens keine wesentlichen Vorteile gegenüber der herkömmlichen Therapie. Ich habe mich bisher nicht getraut, 27%-ige NaCl-Lösung zu injizieren.


Ce site est soutenu par:
Wir werden gefördert durch: